Sexportale

Die besten Sexportale

Männer wollen nur das Eine…und das ist auch gut so! Egal ob Du einfach keine Lust auf eine feste Partnerschaft willst, Du gerade verlassen wurdest und Du den Liebeskummer überwinden möchtest oder einfach mal wieder richtig versauten Sex brauchst, ob Du es glaubst oder nicht, aber es gibt eine Vielzahl an Frauen, die auch offen für echte Sexdates sind. Das einzige Problem: Wo findet man sie? Wir zeigen Dir auf welchen Sexportalen Du nicht nur mit irgendwelchen Fakeprofilen schreibst sondern eine realistische Chance hast, Frauen abzuschleppen und zu verführen.


Unsere Testsieger

Snapgeil.com    

 Viele aktive Mitglieder

Hohe Erfolgschancen

 „Sextreffen-Garantie“

 Einige Fake Profile

Männerüberschuss

Den Preis für den coolsten Namen hat Snapgeil.com schon mal verdient. Das Sexportal erinnert stark an eine Social Media Plattform und ist erst vor kurzem auf dem Markt gekommen. Dafür hat Snapgeil.com aber schon eine ordentlich große Fancommunity aufgebaut und ist laut diversen Foren eines der besten Plattformen, um (meist junge) Frauen für eine Nacht abzuschleppen. Mit unseren Tipps, die Du weiter unten findest,  zeigen wir Dir mal, wie Du hier meist junge und attraktive Frauen abschleppen kannst. Snapgeil.com ist auf jeden Fall etwas Besonderes und etwas Vergleichbares gab es bis jetzt wirklich, soweit wir uns erinnern, kaum.

Snapgeil hier ausprobieren

 


SchnelleTreffen.com    

Sehr viele Mitglieder

Hohe Erfolgschancen

 VIP Mitgliedschaft ab 2,99 €

 Einige Fake Profile

 Deutlicher Männerüberschuss

Das Sexportal SchnelleTreffen.com kam vor Kurzem quasi aus dem Nichts und ist innerhalb kürzester Zeit zum absoluten Geheimtipp in diversen Pickup Foren geworden. Längst nicht so bekannt wie seine teilweise namhaften Konkurrenten scheint SchnelleTreffen.com dafür aber eine relativ authentische Community zu sein. Wir sind noch unsicher, was hinter dem Hype steckt und warum wir SchnelleTreffen.com so häufig empfohlen wird, wenn es darum geht Frauen für eine Nacht abzuschleppen. Aber wenn Du unsere Tipps berücksichtigst, wirst Du hier mit Sicherheit auch Erfolg haben.

SchnelleTreffen hier ausprobieren

 


Knattern.net   

Sehr viele Mitglieder

Hohe Erfolgschancen

 „Sextreffen-Garantie“

 Einige Fake Profile

 Männerüberschuss

Erinnerst Du Dich noch an die ganzen halbnackten Frauen, die auf ihren Körper gechrieben haben: „Ich will Knattern.net!„? Jeder kannte mindestens ein Mädel aus seiner Nachbarschaft, was hier aktiv war. Knattern.net war eine Zeit lang wirklich der angesagteste Geheimtipp unter den Sexportalen und jeder der hier nicht „knattern“ konnte, wurde als Versager betitelt. Der Hype um Knattern.net ist aber verflogen und das Portal musste zunehmend Kritik einstecken, weil es, Zitat: „…moderierte Profile um den Unterhaltungswert der Webseite zu erhöhen…“ einsetzt. Nichtsdestotrotz geht hier noch immer was und ganz klar kannst Du auf Knattern.net auch in diesem Jahr noch erfolgreich Frauen aufzureißen.

UPDATE: Knattern.net wurde seit Januar 2018 von einem neuen Betreiber übernommen. „Moderierte Profile“ gibt es hier nicht mehr, dafür jedoch eine sogenante „Sextreffen-Garantie“. Insgesamt wurde Knattern.net nach unserer Meinung nun deutlich verbessert.

Knattern hier ausprobieren

 


Poppen.de   

Sehr viele Mitglieder

Seriöser Anbieter

Teilweise unübersichtlich

 Einige Fake Profile

 Männerüberschuss

Es gibt mittlerweile kaum jemanden, der Poppen.de nicht kennt, aber die Meinungen über die Qualität der Sexcommunity gehen auseinander. Viele schwören auf Poppen.de und halten das Portal für das einzige, auf denen wirklich immer was geht und andere beklagen die Vielzahl an Fake Profilen und den Männerüberschuss. Wir denken, dass Du  auf Poppen.de garantiert zum Zug kommst und finden, dass es trotz der teilweise zahlreichen Kritik eines der besten Sexportale überhaupt ist.

Poppen hier ausprobieren

 


Notgeil.net   

 Viele aktive Mitglieder

 Credits werden teilweise verschenkt

 Intrasparentes Preismodell

 Teilweise „fiktive Profile“

 Deutlicher Männerüberschuss

So richtig viel hat man von Notgeil.net noch nicht gehört. Normalerweise muss das aber nicht immer ein schlechtes Zeichen sein. Notgeil.net ist, wie so ziemlich alle Sexportale, bestückt mit einigen Fake Profilen und auch hier findet sich der übliche Männerüberschuss. Verwunderlich ist übrigens der doch recht eindeutige Name des Portals und dann die so wirklich brave Titelseite. Das Portal ist mit Sicherheit weit davon entfernt eine sogenannte Sexgarantie zu sein, aber  mit einem ordentlich ausgefüllten Profil und der richtigen Strategie kann man hier duchaus Erfolge erzielen. Notgeil.net hat nämlich einige Vortele, die man hier durchaus für sich nutzen kann.

Notgeil hier ausprobieren

 


Frauen zum Sex treffen – Wir zeigen Dir wie es geht

Wie Du sehen kannst, gibt es durchaus einige empfehlenswerte Sexportale. Das Geheimnis ist aber nicht immer, das von uns als „gut“ bewertete Sexportal zu nutzen, sondern zunächst einmal eine Seite zu finden, auf der auch Du Dich wohl fühlst. Was bringt die beste Bewertung, wenn Du mit dem Portal nicht klar kommst, es zu unübersichtlich findest oder es vielleicht es in Deiner Region gar nicht so viele Mitglieder hat? Es lohnt sich also immer, sich auf zwei oder drei Portalen gleichzeitig anzumelden. Die Registrierung ist bei fast allen Sexportalen kostenlos, also warum denn nicht? Solltest Du aber auf extreme Sachen stehen und einen besonderen Fetisch haben, solltest Du Dich vielleicht auch mal auf einem Fetischportal umsehen. Egal wo Du Dich am Ende des Tages anmeldest, einen Tipp gibt es vorab schon mal: Besorge Dir auf jeden Fall eine zweite Emailadresse, die Du ausschließlich für Deine Anmeldung auf den Sexportalen benutzt. Somit wird Deine Hauptmailadresse nicht zugemüllt und Du kannst Dich ganz in Ruhe bei allen Portale anmelden um zu sehen, welches Dir erst mal am besten gefällt. Kostenlose Mailaccounts bekommst Du bei Web.de, GMX.net und Gmail.com.

Nun soll es aber los gehen und Du willst Frauen zum Sex treffen, richtig? Ganz so einfach ist es aber nicht! Zunächst einmal sind die meisten Sexportale nicht so schlecht wie ihr Ruf. Oft liegt der Grund für den Misserfolg nämlich gar nicht beim Portal bzw. dessen Betreiber sondern bei dem User. Wir erklären Dir mal warum: Egal ob sich Fake Profile auf einem Portal befinden, ob sich hinter einigen Usern Nigerianische Scammer verbergen oder ob es einen ganz krassen Männerüberschuss gibt, eine Sache bleibt Fakt: Ab und zu verirrt sich die ein oder andere Frau auf ein Sexportal. Auch Frauen nutzen diese Portale, wenn auch nicht so exzessiv wie Männer. Auch Frauen sind in der heutigen Zeit offen und stehen zu ihrer Sexualität. Nun ist das Problem ganz klar. Sobald sich eine Frau anmeldet, wird sie von Männern mit Mails regelrecht bombadiert. Das ist doch relativ klar. Die meisten Sexportale haben circa 90% Männer. Einige wirklich gute Portale vielleicht „nur“ einen Männeranteil von 70% oder 80%. Die Frau hat also die Qual der Wahl. Das klingt erst mal super für die Frauenwelt, gestaltet sich aber als extrem nervig. Und jetzt kommt der eigentliche Grund, warum die meisten Männer nie Frauen zum Sex treffen werden, zumindest nicht auf einem Sexportal. Glaub es oder nicht, aber die meisten Typen schicken einfach sinnlose, respektlose, perverse oder langweilige Nachrichten. Hier sind mal ein paar Beispiele, wie Du es NICHT machen sollst:

  • „Hey Süße, willste f#####?!“
  • „Hi“
  • „Ich bin gerade richtig geil!“
  • „Haste Bock zu f#####?“
  • „Hier ist meine Nummer: 0163 xxx xx xx. Meld Dich!“

Oft werden diese Nachrichten begleitet von Bildern mit Geschlechtsteilen. Nun stell Dir vor Du probierst als Frau ein Sexportal aus und erhälst in der Stunde 90 solcher Nachrichten. Entweder antwortest Du nicht mehr und gibst genervt auf oder Du löschst sofort Dein Profil. Egal wie viele Fake Profile es gibt, egal wie viele Scammer sich rumtreiben, spätestens mit solchen Nachrichten vergraulen die Männer wirklich JEDE echte Frau. Private Sextreffen werden somit zu einer echten Herausforderung, aber nicht nur für den Mann!

Private Frauen treffen – So solltest Du es machen

Jetzt haben wir Dir tolle Beispiele gezeigt, wie Du garantiert KEINE private Frauen treffen wirst, zumindest nicht auf Sexportalen. Nun fragst Du Dich aber: Was soll ich denn jetzt machen und wie mache ich es richtig? Die Idee ist relativ einfach. Du musst mit Deiner Nachricht positiv auffallen! Der erste Eindruck ist entscheidend und bei der Vielzahl an schlechten und perversen Nachrichten, die jede Frau auf einem Sexportal bekommt, sollte das gar nicht so schwer sein. Hier sind mal ein paar Beispiele, wie es besser geht:

  • „Hallo Unbekannte! Ich bin gerade über Dein Profil gestolpert und lass mich mal ganz direkt und ehrlich sein: Du gefällst mir einfach! Ich weiss, dass DU heute bestimmt schon 1000 Nachrichten bekommen hast, die Dir das Gleiche schreiben und Du fragst Dich bestimmt, warum Du ausgerechnet MIR schreiben solltest? Das könnte ich Dir verraten, aber ich denke, Du solltest erst mal auf mein Profil gehen und da wirst Du dann gleich sehen, dass wir vielleicht ganz gut zusammen passen würden. Ich freu mich auf eine Antwort von Dir.“
  • „Hi, ich habe gerade Dein Profil gesehen und dabei ist mir aufgeallen, dass wir ne ganze Menge Gemeinsamkeiten haben. Glaubst Du nicht? Doch:) Hier sind die kleinen Gemeinsamkeiten schon mal: Wir sind beide auf einem erotischen Portal angemeldet und haben also beide Lust auf etwas Spass. Wir kommen beide aus der gleichen Stadt und könnten also in circa 2-40 Minuten uns treffen. Außerdem bin ich mir sicher, dass wir beide bisher hier nicht gefunden haben, was wir eigentlich wollten. Das sind doch mal ein paar Gemeinsamkeiten. Die anderen Gemeinsamkeiten würde ich gerne herausfinden. Schreib mir doch mal:)“

Nein, Du sollst jetzt nicht unseren Text kopieren und ihn der nächsten Frau schicken. Vielleicht hast Du erkannt worauf es ankommt, nämlich darauf, zu beeindrucken und vor allem darauf, sich mit dem Profil der Frau aueinander zu setzen. Copy/Paste ist genauso falsch wie langweilige Nachrichten. Auch haben wir vorhin erkannt, dass viele Frauen auf einem Sexportal nach kürzester Zeit das Weite suchen. Also kannst Du davon ausgehen, dass viele Profile, die Du anschreiben wirst, gar nicht aktiv sind. Die meisten Sexportale löschen inaktive Profile nicht und das ist auch gut so. Dein Facebook Profil wird ja auch nicht automatisch gelöscht, wenn Du mal ein Jahr nicht auf Facebook warst. Das sind kleine Informationen, die unzufrieden User von Datingportalen oft vergessen, wenn sie laut schreien: „DA SIND ALLE PROFILE FAKE!“ …das sind sie teilweise gar nicht. Sie sind nur nicht aktiv auf dem Portal. Also was lernen wir daraus? Schreibe viele Frauen an aber mach es weder mit langweiligen und schon gar nicht versauten Nachrichten. Denk Dir was Nettes aus, studiere das Profil der Frau und sei nicht zu wählerisch. Du darfst also ruhige etwas mehr Frauen anschreiben, auch wenn sie auf dem ersten Blick nicht Dein Fall sind. Du musst sicher gehen, dass Du auch private Frauen treffen kannst, und das kannst Du nur, wenn Du Deine Chancen vergrößerst.

Das Profil – Der Erfolg für das private Sextreffen

Wir fragen uns immer, wer das Gerücht in die Welt gesetzt hat, dass Frauen Bilder von Geschlechtsteilen sehen wollen. Also ganz, ganz wichtig: NEIN, denk nicht mal eine Sekunde daran, ein Bild von Dir hochzuladen, auf dem Du nackt zu sehen bist und vor allem kein Bild, wo Dein „kleiner Freund“ präsentiert wird. Keine, wirklich KEINE Frau möchte das sehen, auch nicht wenn sie auf einem Sexportal angemeldet ist. Jetzt haben wir hoffentlich schon mal das größe Missgeschick in der Geschichte des Sex Dating aufgedeckt. Hoffentlich!

Dein Profil ist Deine Visitenkarte und wir können Dir eigentlich nicht wirklich verraten, was auf Deiner Visitenkarte drauf stehen soll. Aber so viel können wir verraten: Mach Dich interessant, erstelle ein ausgefülltes Profil wo Deine Interessen klar zu sehen sind und vor allem: FOTOS! Es gibt wirklich Männer die nicht ein Bild auf ihr Profil hochladen und sich dann wundern, dass sie keine privaten Sextreffen über Sexportale finden und die Frauen oft nicht mal antworten. Wieder erinnern wir daran: Es gibt auf allen Portalen Männerüberschuss und die wenigen Frauen sind auch noch genervt, weil sie mit blöden Sprüchen bombadiert werden. Das wird alles nicht besser, wenn sie nicht mal sehen können, mit wem sie schreiben. Also ganz wichtig: Fotos, Fotos, Fotos….aber wir erinnern noch mal dran: KEINE Bilder von Deinem Geschlechtsteil! Übrigens ist es auch völlig okay, wenn Du auf einem Sexportal nicht zu viel von Dir preisgeben willst. Diskretion kann megawichtig sein. Aber auch ein Bild ohne Dein Gesicht kann nett gestaltet sein. Hier gilt wie beim Verfassen der ersten Nachricht, sei kreativ!

Unsere Pick Up Tipps – Die Zusammenfassung

Wir hoffen wir konnten Dir verraten, warum so viele Männer keinen Erfolg auf Sexportalen haben und wie Du es besser machen kannst. Es gibt viele schlechte Sexportale und ganz wenig gute, aber viele Portale sind wirklich besser als ihr Ruf. Hier noch mal eine kurze Zusammenfassung:

  • Besorg Dir eine zweite Mailadresse. Diese Mailadresse ist nur für Deine Sexportale zu benutzen. So verhinderst Du, dass Dein Postfach zugemüllt wird.
  • Meld Dich auf zwei oder drei verschiedenen Portalen an und versuch herauszufinden, welches Portal Dir am besten gefällt. Lies Dir unsere Empfehlungen durch aber vertraue nicht blind darauf. Einige Seiten sind in einer Region stark vertreten und in einer anderen eher nicht.
  • Keine blöden Anmachsprüche, keine langweiligen Nachrichten und vor allem keine perversen Nachrichten. Du solltest mit der ersten Kontaktaufnahme wirklich beeindrucken.
  • Keine Nacktbilder von Dir, zu keiner Zeit. Egal wer den Mythos in die Welt gesetzt hat, es funktioniert nicht und keine Frau möchte solche Bilder sehen.
  • Mach Dich interessant, erstelle ein cooles Profil, lade nette Bilder hoch und schreibe ein wenig über Dich.
  • Studiere das Profil der Frauen genau und verfasse eine nette Nachricht. Die Nachricht solte kein Copy/Paste sein sondern ganz individuell auf die Frau eingehen.
  • Geduld! Viele Profile sind nicht aktiv und einige Profile vielleicht sogar Fake. Es dauert ein bisschen, gib nicht sofort auf und denke daran, dass Du auf einem Sexportal nicht wenig Konkurenz hast.